Wie du fokussierter arbeitest

Wie kann man fokussierter arbeiten? Welche Tipps gibt es?

Unseren Rat und praktische Tipps gibt es in folgendem Artikel.

Unabhängig davon, ob man in einem Großraumbüro sitzt oder von Zuhause aus arbeitet. Effektives Arbeitet fängt grundsätzlich bei uns selbst an. Zugegeben es gibt Menschen, die haben die Fähigkeit hoch konzentriert zu arbeiten und sich nicht ablenken zulassen, doch gibt es auch all diejenigen, die für jede Ablenkung quasi dankbar und vor allem offen sind. An sich ist es auch kein schlechtes Verhalten sich an der einen oder der anderen Stelle ablenken zu lassen. Wenn man jedoch seine Ziele recht schnell und die dazugehörige Arbeit effektiv erreichen möchte, so ist es ratsam sich zu fokussieren und gewisse Störfaktoren zu minimieren. Im nachfolgenden Beitrag, erfährst du genau, welche Parameter zu beachten sind, um die eigene Arbeit zu verbessern und so zu bündeln, dass sie zielgerichtet erledigt wird.

Achtung vor Ablenkungen!

Ablenkungen haben verschiedene Gesichter. Zum einen können sie ganz plastisch vor unserer Nase sitzen oder zum anderen in unserem Kopf umherschwirren. Aufgrund dessen sollte man nicht nur darauf achten, dass unter anderem der eigene Schreibtisch regelmäßig aufgeräumt werden sollte, sondern auch die entstehenden Gedanken im eigenen Kopf. Psychologen raten aufgrund dessen dringend dazu die Gedanken, die sich im Kopf herumbewegen mindestens einmal am Tag für sich zu ordnen und mitunter auch aufzuschreiben und damit „loszuwerden“. Parallel hierzu sollten weitere externe Einflüsse ebenso beseitigt werden, soweit das möglich ist. Ein guter Tipp hierbei ist es beispielsweise die sozialen Medien oder auch das Telefon in Hochkonzentrationsphasen ausgeschaltet zulassen, um nicht abgelenkt zu werden. Blinkende oder auch summende Handys sollten in diesem Kontext zwingend aus der näheren Umgebung geschafft werden, wenn es um den Bereich des konzentrierten Arbeitens geht. 

Lege dein Smartphone in einen anderen Raum während du arbeitest.

Tipp

Mit dem Schlimmsten beginnen

Ein guter Ratschlag ist es immer zuerst mit der schlimmsten Aufgabe anzufangen. Dies wird jeden zunächst Überwindung und auch Nerven kosten. Ist die knifflige Arbeit jedoch erst einmal erledigt, so resultiert hieraus im Regelfall ein kleiner Motivationsschub.

Wenn das anders gemacht wird, ist das Risiko hoch, dass Gedanken dich bei deiner wichtigsten Aufgabe ausbremsen. Somit ist das kontraproduktiv und es gilt auch hier zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen.

Sortiere deine Aufgaben nach Priorität.

Tipp

Arbeitsorte bewusst wählen

Das Arbeiten von Zuhause aus macht Freude und bietet viel Flexibilität. Es klingt anfänglich ziemlich verlockend von der Couch oder dem Bett aus zuarbeiten, aber ob das wirklich die eigene Produktivität steigert, bleibt fraglich. Die Arbeitsumgebung ist eine der wichtigsten Aspekte und Arbeit sollte bestmöglich in einem Arbeitsumfeld erledigt werden. Der Platz im Bett stellt keine wirkliche Option dar, um tatsächlich fokussiert und erfolgreich zu arbeiten.   

Die Musik für eine harmonische Arbeitsumgebung als Fokus  

Ob man besser mit Musik arbeiten kann oder eher weniger, ist eine absolute Typfrage. Hierzu sollte man die eigene Arbeitsweise beobachten und für sich selbst ganz objektiv festlegen, ob es sinnvoll ist mit einer musikalischen Untermalung fokussiert zu arbeiten oder nicht. Auch über die Musikart beim Arbeiten streiten sich die Experten noch immer etwas. Tendenziell bietet sich eher ruhige Musik an. Das kann jedoch nicht generalisiert werden. Wenn man nun im Zuge der Arbeit bemerkt, dass eine bestimmte Musikrichtung die Konzentration der Arbeit bremst, so sollte die Musik zwingend gewechselt werden, um wieder fokussiert arbeiten.

Der Tag sollte bereits einen Tag im Vorfeld grob strukturiert sein 

Um wirklich effizient zu arbeiten, ist es empfehlenswert den kommenden Arbeitstag gut vorzubereiten. In das sprichwörtliche Blaue hineinzuarbeiten hat in diesem Kontext noch nie sonderlich gut funktioniert. Aufgrund dessen ist es durchaus als sinnvoll zu beschreiben nicht nur die Arbeitsumgebung passend abzustimmen, sondern vielmehr auch die Aufgaben und Termine zu organisieren. 

Konzentriere dich auf maximal 3 wichtige Aufgaben pro Tag.

Tipp

Sich bewusst machen, weshalb man arbeitet 

Es ist immer von Vorteil mit einer klaren Zielsetzung zu arbeiten, denn so klappt das fokussiert arbeiten erfahrungsgemäß am besten. Wer sich Ziele setzt, kann sich über kurz oder lang eher dazu motivieren besonders leistungsstark zu arbeiten. Hier wird der Fokus dann automatisch auf die Arbeit gelenkt oder wieder zurückgeholt.

Fazit

Das fokussierte Arbeiten lässt sich an der einen oder an der anderen Stelle durchaus optimieren. Nicht jeder Mensch hat von Natur aus die Gabe immer grundsätzlich hoch konzentriert und effektiv zu arbeiten. Das ist an sich auch nicht schlimm, denn wir Menschen können uns die passenden Rahmenbedingungen hierfür kreieren und dafür Sorge tragen, dass die eigene Arbeitsumgebung passend ist, um zielgerichtet arbeiten zu können. Um sich eine effiziente Arbeitsumwelt zu erschaffen, die erfolgversprechend ist, kann man einige Kniffe und Tricks, wie eine unterstützende und belebende musikalische Untermalung oder eine gute Struktur des Arbeitsalltags einführen. Grundsätzlich ist die Vermeidung von Ablenkungen wichtig und der Schlüssel zum Erfolg. Die Ablenkung bezieht sich jedoch nicht nur auf Ablenkungen der Umgebung, sondern auch die Ordnung im eigenen Kopf. Hierzu sollte man sich und das eigene Verhalten im Blick behalten, um Ablenkungen und ineffiziente Arbeitsweisen zu verhindern oder zu verbessern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.