Die Basis für deinen Erfolg

Erfolg bedeutet für jeden Menschen etwas anderes.

Achtung! Das war gerade die wichtigste Botschaft überhaupt: FÜR JEDEN ETWAS ANDERES.

Als Kinder gewinnen wir durch unser Umfeld und die Medien jedoch oft den Eindruck, dass materieller Erfolg = persönlicher Erfolg ist.

Doch du kennst bestimmt Menschen, die eigentlich alles haben und doch unglücklich sind, oder?

In diesem Artikel wird etwas genauer betrachtet, was Erfolg nun eigentlich ist.

Der Erfolg hat neben der finanziellen Sicherheit auch zahlreiche andere Bedeutungen. Zum einen ist es die Möglichkeit das zu erreichen, was man sich vorgestellt hat. Der Erfolg kann aber auch auf folgende Art und Weise interpretiert werden:

➠           Es ist das, was man sich vorgenommen hat, auch zu erreichen.

➠           Es ist die Möglichkeit einen guten Beitrag für das Team zu leisten.

➠           Mehr Verantwortung für sich oder seine Arbeit übernehmen.

➠           Die Möglichkeit die eigene Persönlichkeit zu entfalten.

➠           Sich weiterentwickeln.

➠           Ein Umfeld aus liebevollen Beziehungen aufbauen.

➠           Und natürlich auch beruflich vorankommen

Wichtige Glücks- und Erfolgsbereiche

Wer zu Extremen neigt, sucht den Erfolg immer in einem Bereich des Lebens und vernachlässigt einen anderen. Das ist über eine kurze Zeit möglich, sorgt über längere Zeiträume jedoch für Frust.

Als Mensch benötigst du eben nicht nur die Arbeit oder Geld, sondern auch soziale Beziehungen, Zuspruch, den Glauben an die Zukunft und an dich selbst.

Beruf

Dein Beruf muss nicht deine Berufung sein, jedoch sollte das Gesamtpaket deiner Aufgabe passen. Zu deinem Beruf gehört zum einen das Fachliche: Was musst du wissen? Was musst du können?

Aber auch diese Fragen solltest du beantworten können: Wo willst du arbeiten? Zu welchen Zeiten willst du arbeiten? Mit wem willst du arbeiten?

Meist sind hier nicht unsere lange durchdachten Antworten die Richtigen, sondern Erfahrungen. Wenn du heute das Gefühl hast, etwas passt nicht und dich zieht es in eine andere Richtung, probier es aus! Meist lernst du direkt vor Ort, was zu dir passt und was eben nun mal auch nicht.

Vorsicht ist geboten, wenn du dazu neigst, deine Interessensgebiete schnell zu wechseln. Das kann dazu führen, dass du schnell viele verschiedene Jobs ausprobieren würdest und irgendwie in keinem so richtig glücklich wirst.

Schau dazu einmal weiter unten und finde erst deine Werte bevor du einen allzu bunten Lebenslauf kreierst.

Geld

Etwas zu essen, Freizeitbeschäftigungen, die Wohnungseinrichtung oder Reisen. Für alles gilt: Ohne Moos nichts los!

Natürlich spielt Geld eine Rolle dabei wie zufrieden du bist. Du kennst mit Sicherheit Familien oder bist selbst in einer aufgewachsen, in der über Geld viel gestritten wurde.

Es ist daher nur allzu verständlich, dass du es satt hast, über’s Geld nachzudenken und dass du einfach genug verdienen möchtest.

Jedoch: Lege einen Betrag fest, der dir deinen Lebenswandel ermöglicht und auf diesen arbeitest du hin.

Wenn du dir kein Ziel festlegst, wirst du keines erreichen.

Anschließend ist es natürlich wichtig, dass du zufrieden bist, wenn du diese Ziele erreichst. Was bringen dir Erfolge, wenn du sie nicht genießen kannst?

Beachte auch, dass Geld zwar ein Baustein ist, aber allein nicht glücklich macht. Vernachlässige also nicht soziale Beziehungen für Geld.

Wichtig ist zum Thema Geld auch, dass du aufarbeitest mit welcher Einstellung zu Geld du aufgewachsen bist. So kannst du feststellen, falls du dich selbst blockierst.

Blockaden können entstehen, wenn du eigentlich glaubst, dass man für Geld unmoralische Dinge tun muss oder wenn du glaubst, dass Geld nur Leute verdienen, die andere abzocken.

Körper

Wie definierst du, wann du mit deinem Körper zufrieden bist? Lege auch das für dich fest und arbeite dann daran.

Wenn du für dich klar definierst, was Erfolg für dich bedeutet, beziehst du am besten jede hier genannte Ebene mit ein.

Berücksichtige auch, wofür du deinen Körper benötigst. Vielleicht möchtest du mit deinen Kindern spielen können. Vielleicht möchtest du aktive Urlaube verbringen. Vielleicht ermöglicht dir dein fitter Körper, deine beruflichen Ziele zu verfolgen.

Egal, was es ist, lege fest, wofür.

Geist

Geistig erfolgreich? Ok, das gibt es vermutlich nicht. Was damit gemeint ist, sind „softe“ Themen, die zu deinem Erfolg gehören wie z. B. deine Einstellung zur Welt.

Du kommst auf die Welt und wächst dann in einer Umgebung auf, die dich beeinflusst. Es entwickelt sich ein Bild dessen wie dein Leben im Optimalfall verläuft. Ebenso denkst du wie deine Umgebung bzw. nimmst deren Weltbild an.

Wenn du schon immer ziemliche Probleme damit hattest, dich anzupassen und du viel rebelliert hast mit deinem Umfeld, steht in dir vermutlich etwas in Konflikt.

Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ist ein Konflikt deiner Werte und deiner Umgebung entstanden. Wie du damit umgehst, wie du darüber denkst, entscheidet nun, ob du glücklich und erfolgreich wirst oder nicht.

Du kannst jetzt denken, dass du nicht reinpasst und dich immer wieder versuchen anzupassen, dann wieder rebellieren und doch wieder resignieren, oder du lässt deine alten Vorstellungen und Bewertungen los.

Das bedeutet Arbeit an dir selbst. Du lässt Bewertungen los, die du übernommen hast und die eigentlich nicht mit dir räsonieren. Stattdessen erschaffst du dein eigenes Bewertungssystem. Du wirst frei für alle Entscheidungen und alles ist gut; Hauptsache, dir geht es gut.

Zum Bereich Geist gehört auch dein Glaube. Dieser muss nicht religiös sein, jedoch übernimmt dein Glaube eine wichtige Funktion. Er schenkt dir Hoffnung und Vertrauen.

Das ist wichtig, denn auf deinem Weg wirst du immer wieder vor Herausforderungen gestellt und je nachdem wie viel du dir selbst vertraust und wie gut du mit Unsicherheit umgehen kannst, wirst du Herausforderungen mit Leichtigkeit meistern.

Umfeld

Gehört für dich dein Umfeld oder deine Familie zum Erfolg? Wie genau sieht dieser Erfolg aus?

Definiere deinen Erfolg auch in diesem Bereich deines Lebens. Gewichte wie viel Zeit du diesem Lebensbereich schenken magst und was du für ein Mensch sein willst in dieser Umgebung.

Zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben gehört dieser Bereich definitiv dazu. Ältere Menschen, die es versäumt haben, sich eine Familie aufzubauen, sind meist einsam. Leider kann man sich als junger Mensch oft noch nicht vorstellen wie es im Alter sein mag, jedoch ist es sinnvoll hier immer mal wieder aus der Perspektive des Alters zurückzuschauen.

Wenn du dir vorstellst, dass dein Leben bald vorbei ist und dir überlegst wie du gelebt haben möchtest, verlieren manche heutigen Probleme an Bedeutung und andere Bereiche werden auf einmal viel wichtiger.

Vision

Ein wichtiger Faktor für deinen Erfolg ist es, ob du eine Vision für dein Leben hast. Jeder von uns kennt Menschen, deren Leben irgendwie sinnlos ist bzw. sich so anfühlt, obwohl sie scheinbar alles haben, was man braucht zum glücklich sein.

Eine Vision gibt eine Richtung und Sinn.

Um eine Vision zu entwickeln, ist es wichtig, ganz ehrlich mit sich zu sein und sein Leben einmal im Rückspiegel zu betrachten.

Finde heraus, welche Stationen wichtig für dich sind, wer mit dir Zeit verbringt und wie du bist.

Um deine Vision optimal zu entwickeln, sind deine Werte wichtig (folgt).

Die Basis: Deine Werte!

Deine Werte machen dich aus. Sie treiben dich an und lassen dich Entscheidungen treffen. Deine Werte sind die Motivation, dich für etwas einzusetzen oder es eben auch zu lassen.

Wenn du in Konflikt zu deinen Werten lebst, wirst du traurig oder gar depressiv.

Deine Werte findest du am besten heraus, indem du dir Zeit nimmst und dein bisheriges Leben betrachtest.

➠ Warum hast du entschieden wie du entschieden hast?

➠ Was hat dich motiviert?

➠ Wofür stehst du ein?

Werte können so etwas sein wie Freiheit, Wachstum, Liebe, Verbundenheit, Sicherheit, Ruhe, Stabilität, …

➠ Nach was strebst du?

Wenn du dich mit all den oben genannten Bereichen beschäftigst und für dich Antworten gefunden hast, bleibt die Umsetzung.

Handelst du konform zu deinen Werten, setzt du federleicht um. Du machst das automatisch.

Musst du oder möchtest du dich irgendwo umprogrammieren, erfordert das etwas mehr Engagement.

Wichtig sind 3 Punkte:

Trag die Konsequenzen!
Es kann sein, dass du irgendwo die Richtung ändern musst. Das bedeutet, es geht nicht so weiter wie bisher. Veränderung bedeutet immer ein Verlassen der Komfortzone.

Plane deine konkreten Schritte!
Was musst du tun, um deine Vision zu leben? Notiere wirklich alles auf.

Vertraue dem Prozess!
Glaub an dich und deine Träume. Glaub daran, dass du auf dem richtigen Weg bist, wenn du deine Lebensvision verwirklichst. Rückschläge gehören dazu. Ein gewisses Urvertrauen leitet dich durch diese Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.